Architektur in Dresden 1800 – 1900 by Volker Helas

By Volker Helas

Die Residenzstadt Dresden erlebte im 19. Jahrhundert die Architektur und die Verwendung historisierender Stil­ Industrielle Revolution. Es entstanden ein neues sozial­ zitate kennzeichnend. Letzteres kann als Charakteristi­ ökonomisches method, neue politische Strukturen, neue kum für die Architektur dieses Jahrhunderts betrachtet Bauaufgaben. Die wirtschaftliche Betätigung, die Bevölke­ werden. Die Untersuchung setzt ein, als diese Gestaltungs­ rung und das Bauaufkommen wuchsen um ein Vielfaches. weise zur dominierenden wurde und endet, als sich die In diesem Buch soll die Architektur der Stadt zwischen Einsicht verbreitete, daß eine Stilverbrämung in der Archi­ 1800 und 1900 untersucht werden. Doch nur allzu be­ tektur entbehrlich sei, da die Gesellschaft des Rückbezuges kannt ist, daß die Stadt dieses Zeitabschnitts nicht mehr und der Rückversicherung bei der Historie nicht mehr be­ existiert. Nicht, weil sie überformt worden wäre, sondern dürfe. Die Zäsur, die durch diese Erkenntnis markiert weil weite Flächen der Stadt am thirteen. /14. Februar 1945 wurde, kann unterschiedlich gezogen werden, entweder zerstört worden sind. Es wird daher der Versuch unter­ mit dem Aufkommen des Jugendstils oder mit der Neuen nommen, durch die gedankliche Rekapitulation des Sachlichkeit. Für Dresden ist die Jahrhundertwende als Gebauten einen Aufschluß darüber zu gewinnen, welche Zeitschnitt gewählt worden, weil sich um 1900 ein sehr Idealbilder Bauherren und Architekten bewegt hatten. deutlicher Sinneswandel im Umgang mit dem historischen Bilden doch Bauten Weltsichten ab, wie sie, um diese Formzitat bemerken läßt. hervorzubringen, errichtet wurden. Bauwerke deuten eine Die Untersuchung der Dresdner Architektur im 19.

Show description

Read Online or Download Architektur in Dresden 1800 – 1900 PDF

Best foreign language study & reference books

Integraltafel: Erster Teil: Unbestimmte Integrale

Der Zweck dieser Integraltafel ist, den Mathematikern, Physikern und Ingenieuren zeitraubende Ausrechnungen von Integralformeln nach Maglichkeit zu ersparen; sie solI auch einen kurzen "Ober blick iiber aIle in den einzelnen Fallen brauchbaren Methoden geben. Sie solI aber kein Lehrbuch der Integralrechnung sein, sondern setzt geniigende Vertrautheit mit deren grundlegenden Begriffen und Regeln voraus.

Additional info for Architektur in Dresden 1800 – 1900

Example text

1861 76 Bautzner Straße 94. 1863 46 von der Kraft und Fülle des Semperschen Vorbildes. Beide Villen müssen heute zu den best erhaltenen Wohnbauten der Semper-Schule in Dresden gezählt werden. Vielen Villen war eine zurückhaltendere, zartere Durchbildung der Renaissanceformen, wie sie Nicolai pflegte, eigen, Formen, die eher eine spät biedermeierliche Geisteshaltung als gründerzeitlichen Repräsentationswillen verrieten. Das Landhaus Schillerstraße 12 in Loschwitz zeigt diese Tendenz ebenso wie die Villen des Maurermeisters Tharandt aus Lockwitz, von dessen Bauten hier nur die Villa Caspar-David-Friedrich-Straße 13 in Strehlen aufgeführt werden soll (71).

Dieser Tendenzwende stand eine wachsende sozialdemokratische Bewegung gegenüber, die gerade in Sachsen stark entwickelt war. Während 1875 in der zweiten Kammer des sächsischen Landtages eine konservative Mehrheit zustande kam, zogen auch fünf sozialdemokratische Abgeordnete ein; 1877 wurden 38 % aller Wählerstimmen für die Sozialdemokratie abgegeben, ähnlich stand es in anderen deutschen Ländern. Dieser "Bedrohung" wußte Bismarck 1878 lediglich das "Gesetz gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie" entgegenzuhalten.

Für die Verbreitung des Renaissancismus ist dieser Bau eminent wichtig geworden. Dem bis dahin in Deutschland dominierenden Hellenismus Klenzes, Schinkels oder Wein brenners wurde ein neues Stilideal entgegengestellt. Dem aufstrebenden sächsischen Bürgertum kam der Bezug auf die italienische Frührenaissance entgegen, die bürgerliche Gesellschaft identifizierte sich willig mit dieser Zeit und ihrer Architektur. 23 Projekt von W. Hermann für ein Theater am Neustädter Elbufer auf der Mönchswiese. Um 1831 25 26 24 Synagoge.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 10 votes